no-img
Eickworth Logo

Allgemeine Geschäftsbedingungen

der Eickworth Tischlerei GmbH


Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Angebote und Verträge und die Lieferungen und Leistungen der Firma Eickworth Tischlerei GmbH.

 

§ 1 Auftragsannahme / Vertragsschluss

 

Alle Angebote der Firma Eickworth Tischlerei GmbH sind bis zur schriftlichen Auftragsannahme durch die Firma Eickworth Tischlerei GmbH freibleibend. Erst mit der schriftlichen Auftragsannahme durch die Firma Eickworth Tischlerei GmbH kommt der Vertrag zustande.

 

§ 2 Ausführungsfristen

 

Wird die von der Firma Eickworth Tischlerei GmbH geschuldete Leistung durch höhere Gewalt, z.B. Mobilmachung, Krieg, Aufruhr, oder durch ähnliche, nicht von der Firma Eickworth Tischlerei GmbH zu vertretene Ereignisse, z.B. Streik oder Aussperrung, verzögert, so verlängert sich die vereinbarte Liefer- und Ausführungsfrist um die Dauer dieser Verzögerung, längstens jedoch um 6 Monate.

 

§ 3 Gewährleistung / Prüfungspflicht

 

  1. Unwesentliche, zumutbare Abweichungen in den Abmessungen und Ausführungen (Farbe und Struktur), insbesondere bei Nachbestellungen, bleiben vorbehalten, soweit diese in der Natur der verwendeten Materialien (Massivhölzer, Furniere) liegen und üblich sind.

  2. Bei berechtigten Mängelrügen hat die Firma Eickworth Tischlerei GmbH die Wahl, entweder die mangelhaften Gegenstände nachzubessern oder dem Auftraggeber gegen Rücknahme des beanstandeten Gegenstandes Ersatz zu liefern. Solange die Firma Eickworth Tischlerei GmbH ihren Verpflichtungen auf Behebung der Mängel nachkommt, hat der Auftraggeber nicht das Recht, Herabsetzung der Vergütung oder Rückgängigmachung des Vertrages zu verlangen, sofern nicht ein Fehlschlagen der Nacherfüllung vorliegt. Satz 1 und Satz 2 gelten nicht bei Verbrauchergeschäften über den Bezug beweglicher Sachen.

§ 4 Haftung

 

  1. Die Firma Eickworth Tischlerei GmbH haftet in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit der Firma Eickworth Tischlerei GmbH oder ihrer Vertreter oder Erfüllungsgehilfen sowie bei einer schuldhaft verursachten Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit nach den gesetzlichen Bestimmungen. Im Übrigen haftet die Firma Eickworth Tischlerei GmbH nur nach dem Produkthaftungsgesetz, wegen der schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspflichten oder soweit sie den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit ihrer Leistung übernommen hat. Die Schadensersatzhaftung für die schuldhafte Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht zugleich ein anderer der in Satz 1 oder 2 aufgeführten Fälle gegeben ist.

  2. Die Regelungen des vorstehenden Absatzes 1 gelten für alle Schadensersatzansprüche (insbesondere für Schadensersatz neben der Leistung und Schadensersatz statt der Leistung), und zwar gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere wegen Mängeln, der Verletzung von Pflichten aus dem Schuldverhältnis oder aus unerlaubter Handlung. Sie gelten auch für den Anspruch auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen. Die Haftung für Verzug bestimmt sich jedoch nach dem nachstehenden Absatz 4, die Haftung für Unmöglichkeit nach dem nachstehenden Absatz 5 dieses § 4.

  3. Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Auftraggebers ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden.

  4. Die Firma Eickworth Tischlerei GmbH haftet bei Verzögerung der Leistung in Fällen des Vorsatzes oder groben Fahrlässigkeit der Firma Eickworth Tischlerei GmbH oder eines Vertreters oder Erfüllungsgehilfen sowie bei einer schuldhaft verursachten Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit nach den gesetzlichen Bestimmungen. In anderen Fällen des Verzugs wird die Haftung der Firma Eickworth Tischlerei GmbH für den Schadensersatz neben der Leistung auf insgesamt 10 % und für den Schadensersatz statt der Leistung (einschließlich des Ersatzes vergeblicher Aufwendungen) auf insgesamt 30 % des Wertes der Leistung begrenzt. Weitergehende Ansprüche des Auftraggebers sind – auch nach Ablauf einer der Firma Eickworth Tischlerei GmbH etwa gesetzten Frist zur Leistung – ausgeschlossen. Die Beschränkung gilt nicht bei schuldhafter Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der Schadensersatzanspruch für die schuldhafte Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht zugleich auch ein Fall nach Satz 1 dieses Absatzes 4 gegeben ist. Ein nach gesetzlichen Bestimmungen bestehendes Recht des Auftraggebers zum Rücktritt vom Vertrag bleibt hierdurch unberührt. Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Auftraggebers ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden.

  5. Soweit die von der Firma Eickworth Tischlerei GmbH nach dem Vertrag geschuldete Leistung unmöglich ist, haftet sie in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit der Firma Eickworth Tischlerei GmbH oder eines Vertreters oder Erfüllungsgehilfen der Firma Eickworth Tischlerei GmbH sowie bei einer schuldhaft verursachten Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit nach den gesetzlichen Bestimmungen. In anderen Fällen der Unmöglichkeit beschränkt sich der Anspruch des Auftraggebers auf Schadensersatz neben und/oder statt der Leistung einschließlich des Ersatzes vergeblicher Aufwendungen insgesamt auf 30 % des Wertes der Leistung. Weitergehende Ansprüche des Auftraggebers wegen Unmöglichkeit sind – auch nach Ablauf einer der Firma Eickworth Tischlerei GmbH etwa gesetzten Frist zur Leistung – ausgeschlossen. Die Beschränkung gilt nicht bei schuldhafter Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der Schadensersatzanspruch für die schuldhafte Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht zugleich auch ein Fall nach Satz 1 dieses Absatzes 5 gegeben ist. Ein nach gesetzlichen Bestimmungen bestehendes Recht des Auftraggebers zum Rücktritt vom Vertrag bleibt hierdurch unberührt. Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Auftraggebers ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden.

§ 5 Pauschalierter Schadenersatz

 

Kündigt der Auftraggeber vor Beginn der Ausführung den Werkvertrag, ist die Eickworth Tischlerei GmbH berechtigt, 10 % der Gesamtauftragssumme als Schadenersatz zu verlangen. Dem Auftraggeber bleibt das Recht vorbehalten, einen geringeren Schaden nachzuweisen.

§ 6 Abnahme / Fälligkeit der Vergütung

 

  1. Sofern vertraglich eine förmliche Abnahme vorgesehen ist, tritt die Abnahmewirkung
    auch dann ein, wenn der Auftraggeber vergeblich und in zumutbarer Weise zur Durchführung der Abnahme aufgefordert wurde. Die Abnahmewirkung tritt zwölf Werktage nach Zugang der zweiten Aufforderung ein. Nach Abnahme ist die Vergütung nach einfacher Rechnungslegung sofort fällig und ohne Skontoabzug zu zahlen, sofern nichts anderes vereinbart ist. 

  2. Ist kein individueller Zahlungsplan vereinbart, kann für Teilleistungen in Höhe des Wertzuwachses eine Abschlagszahlung verlangt werden. Wesentliche Mängel berechtigen nur zum Einbehalt in Höhe des zweifachen voraussichtlichen Mängelbeseitigungsaufwandes.

  3. Wechsel und Schecks werden nur zahlungshalber, nicht an Zahlungs statt, angenommen.

§ 7 Zeichnungen und Entwürfe

 

Zeichnungen und Entwürfe, die von der Eickworth Tischlerei GmbH oder in deren Auftrag von Dritten hergestellt wurden, sind geistiges Eigentum der Eickworth Tischlerei GmbH und bei Nichtdurchführung eines entsprechenden Vertrages bzw. Nichtannahme eines Angebotes unverzüglich zurückzugeben. Dem Kunden ist es untersagt die Entwürfe und Zeichnungen in diesem Falle zu benutzen. Bei Zuwiderhandlung ist die Eickworth Tischlerei GmbH berechtigt, ihren Aufwand für die Entwürfe und Zeichnungen dem Auftraggeber in Rechnung zu stellen, wobei eigener Aufwand mit dem bei Angebotsabgabe üblichen Stundenverrechnungssatz, mindestens aber gemäß HOAI (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure) in der bei Angebotsabgabe gültigen Fassung berechnet wird.

 

§ 8 Eigentumsvorbehalt

 

  1. Gelieferte Gegenstände bleiben bis zur vollen Bezahlung der Vergütung Eigentum der Eickworth Tischlerei GmbH.

  2. Der Auftraggeber ist verpflichtet, Standortwechsel der Eigentumsvorbehaltsgegenstände und Zugriffe Dritter auf die Eigentumsvorbehaltsgegenstände, insbesondere Pfändungen der Eigentumsvorbehaltsgegenstände, der Eickworth Tischlerei GmbH unverzüglich schriftlich anzuzeigen und die Pfandgläubiger von dem Eigentumsvorbehalt zu unterrichten. Der Auftraggeber ist nicht berechtigt, die ihm unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Gegenstände zu veräußern, zu verschenken, zu verpfänden oder zur Sicherheit zu übereignen.

  3. Erfolgt die Lieferung für einen vom Auftraggeber unterhaltenen Geschäftsbetrieb, so dürfen die Gegenstände im Rahmen einer ordnungsgemäßen Geschäftsführung weiter veräußert werden. In diesem Falle werden die Forderungen des Auftraggebers gegen den Abnehmer aus der Veräußerung bereits jetzt in Höhe des Rechnungswertes des gelieferten Vorbehaltsgegenstandes der Eickworth Tischlerei GmbH abgetreten, die diese Abtretung annimmt. Bei Weiterveräußerung der Gegenstände auf Kredit hat sich der Auftraggeber gegenüber seinem Abnehmer das Eigentum vorzubehalten. Die Rechte und Ansprüche aus diesem Eigentumsvorbehalt gegenüber seinem Abnehmer tritt der Auftraggeber hiermit an die Eickworth Tischlerei GmbH ab, die diese Abtretung annimmt.

  4. Werden Eigentumsvorbehaltsgegenstände als wesentliche Bestandteile in das Grundstück des Auftraggebers eingebaut, so tritt der Auftraggeber schon jetzt die aus einer Veräußerung des Grundstücks oder von Grundstücksrechten entstehenden Forderungen in Höhe des Rechnungswertes der Eigentumsvorbehaltsgegenstände mit allen Neben-rechten an die Eickworth Tischlerei GmbH ab, die diese Abtretung hiermit annimmt.

  5. Werden die Eigentumsvorbehaltsgegenstände vom Auftraggeber bzw. im Auftrag des Auftraggebers als wesentliche Bestandteile in das Grundstück eines Dritten eingebaut, so tritt der Auftraggeber schon jetzt gegen den Dritten oder den, den es angeht, etwa entstehende Forderungen auf Vergütung in Höhe des Rechnungswertes der Eigentums-vorbehaltsgegenstände mit allen Nebenrechten an die Eickworth Tischlerei GmbH ab, die diese Abtretung annimmt. Bei Verarbeitung, Verbindung und/oder Vermischung der Vorbehaltsgegenstände mit anderen Gegenständen durch den Auftraggeber steht der Eickworth Tischlerei GmbH das Miteigentum an der neuen Sache zu im Verhältnis des Rechnungswertes der Vorbehaltsgegenstände zum Wert der übrigen Gegenstände.

§ 9 Montage vor Ort

 

  1. Montagen durch die Fa. Eickworth Tischlerei GmbH können nur durchgeführt werden, wenn die baulichen Örtlichkeiten ein ungehindertes Arbeiten zulassen und die notwendigen Gerüste, Krananlagen, Anschlüsse und Zuleitungen für Elektrowerkzeug sowie der Strom vom Auftraggeber ohne Berechnung gegenüber der Fa. Eickworth Tischlerei GmbH rechtzeitig gestellt werden. Etwaig vor, nach oder bei Durchführung der Montagen erforderliche Elektroinstallations-, Maler-, Sanitär- und Maurergewerke sind ebenfalls vom Auftraggeber ohne Berechnung gegenüber der Fa. Eickworth Tischlerei GmbH rechtzeitig zu stellen. Wartezeiten, die darauf zurückzuführen sind, dass der Auftraggeber die vorstehenden Sätze 1 und 2 nicht beachtet und die Firma Eickworth Tischlerei GmbH hierdurch bedingt mit der Montage vor Ort zu dem vereinbarten Termin nicht rechtzeitig beginnen kann oder diese Montage hierdurch bedingt nicht rechtzeitig beenden kann, werden gesondert berechnet.

  2. Montagerechnungen und Stundenlohnarbeiten sind sofort nach Erhalt ohne Abzug zahlbar.

§ 10 Gerichtsstand

 

  1. Sind beide Vertragsparteien Kaufleute, so ist ausschließlicher Gerichtsstand der Geschäftssitz der Eickworth Tischlerei GmbH

  2. Es gelten ausschließlich diese allgemeinen Geschäftsbedingungen. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Auftraggebers gelten nur insoweit, als die Firma Eickworth Tischlerei GmbH ihnen ausdrücklich schriftlich zugestimmt hat.

  3. Die Firma Eickworth Tischlerei GmbH wird nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle im Sinne des VSBG teilnehmen und ist hierzu auch nicht verpflichtet. (Hinweis gemäß § 36 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz).

  4. Sollten einzelne der vorstehenden Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam sein, gleich aus welchem Grunde, wird die Wirksamkeit des Vertrages und der übrigen Bestimmungen hierdurch nicht berührt.

 

Stand 02/2017

 

Sie können die AGB auch als PDF herunterladen
 
Um ein PDF anzeigen zu können, benötigen Sie ggf. einen PDF Reader (zum kostenlosen Download).


Unser Leistungsprofil

im Überblick


Gastronomie

Ein eindeutiger Stil, gastliches Ambiente und technische Funktionalität – die elementaren Eigenschaften einer gelungenen Gastroeinrichtung in perfekter Einheit

Mit viel Kreativität und langjähriger Erfahrung planen und fertigen wir für unterschiedlichste Gestaltungskonzepte Möbel, Innenräume und Kompletteinrichtungen.

Eickworth Tischlerei Gastronomie

Von der Loungebar über den Thekenbereich bis zum Hotelzimmer, vom großen Hotelkomplex über unterschiedlichste Restaurants bis zum kleinen Café – unser Portfolio im Gastronomieeinrichtungsbereich ist weit gefächert. Außergewöhnliche Speziallösungen für Biergärten, Bistros und Brasserien gehören ebenso in unser Leistungsspektrum wie exklusive Einrichtungen für große Läden und kleine Shops.

Gern erarbeiten wir Ihnen ein auf Sie und Ihren Bedarf zugeschnittenes Konzept oder visualisieren Ihre Ideen. In unseren Werkstätten in Arsten fertigen wir alle Komponenten und Möbel. Vor Ort werden sie dann von uns sorgfältig montiert und eingebaut. 

Objekteinrichtungen

Neueinrichtungen, Ausbauten, Umbauten, Renovierungen  – Werden von uns stilsicher bis ins Detail geplant und ausgeführt.

Lassen Sie Ihre Einrichtungswünsche von uns auf Maß schneidern! Wir planen und realisieren die Fertigung vom Einzelmöbel bis zum kompletten Wohn-, Arbeits- oder Empfangsbereich. Der Konferenzraum mit spezieller Digital- und Lichttechnik gehört ebenso in unser Portfolio wie die Schiffseinrichtung oder die Museums- oder Ausstellungsgestaltung.

"Sich von der Masse abheben" - dies ist auch bei Büroausstattungen, Krankenhaus- oder Pflegeheimeinrichtungen, Laden- und Geschäftsbauten und nicht zuletzt bei der Vielzahl individueller Innenausstattungen im privaten Bereich unser Anspruch.

Praxiseinrichtungen

Für die Zahnarzt-, Facharzt, Allgemeinmeinmediziner-Praxis oder den Klinikbau.

Empfangstresen, Wartebereiche, Behandlungsräume, Labor – Praxiseinrichtungen setzen wir effizient und emotional um.

Die Funktionalität einer zeitgemäßen Praxiseinrichtung geht immer mit einer hohen emotionalen Komponente einher. Sie repräsentiert nicht nur den Fachbereich sondern vor allem auch die Einstellungen und Werte die der Arzt und sein Team vertreten. Sie kann zurückhaltend und fachlich wirken, warm und vertraulich, distinguiert oder eher schlicht und freundlich.

Ihre Aufgabe ist es, dem Patienten das Gefühl zu geben, gut aufgehoben und beraten zu sein und den Mitarbeitern eine in jeder Hinsicht angenehme Arbeitsumgebung zu bieten. Designorientierte und funktionelle Einbauten – erfahren und kompetent umgesetzt.

Ausstellungsbau

Unterschiedlichste Formen und Materialien, unterstützt durch eine ausgefeilte Lichttechnik für wirkungsvolle Momente in Museen und Ausstellungen – bei Bedarf mit integrierter Klimatechnik.

Mit Ihnen zusammen finden wir außergewöhnliche Lösungen für außergewöhnliche Vorgaben und machen damit jedes Exponat zur Einzelattraktion oder zu einem Teil eines harmonischen Gesamtkunstwerks – je nachdem.

Wir wissen, was wirkt, wir kennen die Eigenschaften der unterschiedlichen Materialien und wir sind erfahrene Baumeister von herausfordernden Projekten. Individuellen Fertigungen, dekorativ, exponatbezogen und funktionell gehört unsere Leidenschaft.

Wir präsentieren Ihnen handwerkliche Meisterleistungen für ein anspruchsvolles Publikum.

Privater Wohnbereich

Wir gestalten und realisieren Lebensräume und Lebensträume

Ihr Zuhause ist der persönlichste Ort, an den Sie sich zurückziehen, den Sie maßgeschneidert, ganz nach ihren eigenen Wünschen gestalten können.

Es repräsentiert aber auch ihre Werte und Vorstellungen gegenüber Ihren Gästen.

Vielleicht ist es auch das Zuhause einer kleinen oder größeren Familie mit vielen unterschiedlichen Anforderungen und Vorstellungen?

Schiffsinneneinrichtung

Schiffsinneneinbauten, -ausbauten und Schiffsmöblierungen sind ein wichtige Bestandteile unseres Aufgabengebiets.

Der Schifffahrt sind wir schon seit Firmenbeginn verbunden und so finden sich große Namen wie Gorch Fock, Norwegian Sun, MS Beluga oder Pride of America in unseren Referenzen. Die perfekte Abstimmung von Stil und Design im äußeren und inneren Bereich des Schiffes oder der Yacht ist immer wieder aufs Neue eine Herausforderung, der wir gern begegnen!

Brandschutz, Gewichtsreduzierung, höchste Funktionalität auf meist kleinem Raum – das alles sind Anforderungen denen wir mit vielen Ideen, hochwertigen Materialien und bester Handwerkskunst entgegen kommen. Rustikal, elegant oder schlicht modern, wir statten Boote und Yachten, Kreuzfahrt- und Frachtschiffe, Fähren maßgeschneidert aus.

Die Kundenbetreung beginnt auch im Schiffsinneneinbau bereits in der frühen Anfangsphase des Projekts. Wir liefern Entwurf, Fertigung und Einbau auf Wunsch gern komplett und legen besonderen Wert auf eine dokumentierte Umsetzung und die termingerechte Abwicklung – auch unter hohem Zeitdruck. Von der Renovierung bis zum kompletten Neu- oder Umbau liefern wir höchste Qualität – für Werften, Eigner und Reedereien im In- und Ausland.

Nehmen Sie Konktakt zu uns auf!
Wir freuen uns auf ihre Herausforderung.